Infosammlung

Auch wenn Kolonialismus in vielen Schulbüchern zu kurz kommt - einige Quellen bieten gute und verlässliche Informationen rund um das Thema. In dieser Infosammlung wollen wir euch die Quellen vorstellen, die in unserer eigenen Recherche hilfreich und interessant waren.

Die Infosammlung soll zum Verständnis beitragen, warum der Kolonialismus ein so wichtiges Thema ist, inwiefern er heute nachwirkt und vielleicht die eine oder andere Frage aus dem Teaser beantworten. 

Viel Spaß beim durchstöbern!


Natürlich ist diese Seite niemals vollständig. Wenn ihr weitere gute Quellen/Literatur/Dokumentationen etc. kennt, dann lasst es uns gern über das Kontaktformular wissen und wir ergänzen sie!

Dokumentationen

Unter Herrenmenschen - Der deutsche Kolonialismus in Namibia
Arte Dokumentation, Laufzeit: 52:29 

Created with Sketch.

Die Geschichte des deutschen Kolonialismus in Namibia ist kurz, aber grausam. 30 Jahre lang herrschte Deutschland über die Völker Namibias, und noch heute leidet das Land unter dieser Vergangenheit.

In der Arte Mediathek leider nicht mehr verfügbar. Deshalb hier der Link zur ARD-Programmseite und zur Doku in voller Länge auf YouTube:

Entkolonisieren - Lehrjahre/Befreiung/Die Welt gehört uns!
Arte Dokumentation, drei Teile, Laufzeit insgesamt: ca. 111 Minuten

Created with Sketch.

Die Frankfurter Rundschau schreibt: „Entkolonisieren“ ist eine dreiteilige Dokumentation, deren hauptsächlicher Inhalt aus Grausamkeit und Ungerechtigkeit übelsten Ausmaßes besteht: Grausamkeiten, die von Europäern an Afrikanern, Indern, Chinesen, Vietnamesen und anderen Völkern begangen wurden. Diese Sequenz von unglaublichen, aber historisch verbürgten Verbrechen, motiviert von Gier nach Reichtum, begangen von Privatpersonen und Militärs, gestützt von einem zunehmend blutigen Rassismus, trägt den Namen „Kolonialismus“. Frankreich, Belgien, England, Deutschland sind die Nationen, um deren nationale Brutalitäten sich der Film in erster Linie kümmert.

In der Arte Mediathek leider nicht mehr verfügbar. Deshalb auch hier der Link zur ARD-Programmseite sowie zur Doku in voller Länge auf YouTube:
Teil 2: Befreiung [programm.ARD] [YouTube]
Teil 3: Die Welt gehört uns! [programm.ARD] [YouTube]

Mordakte Museum - Leichen im Museumskeller
Terra X Dokumentation, Laufzeit: 43:35

Created with Sketch.

Es ist eine brisante Geschichte, die Terra X-Redakteure aufgedeckt haben: Durch kriminelle Machenschaften wurden Schädel und Skelette von australischen und afrikanischen Eingeborenen für wissenschaftliche Untersuchungen beschafft. Sogar von Auftragsmord ist die Rede. Darin verwickelt sind namhafte Persönlichkeiten und Museen weltweit - auch deutsche. 

Podcasts

Dr. Urs Lindner beantwortet unsere Fragen
Interview im Uni-Café in Erfurt

Created with Sketch.
Dr. Urs Lindner

Geführt am 4. November 2019 im Hörsaal 7 / Universität Erfurt.

Da wir das Interview schon im November geführt haben, hat sich seitdem in Erfurt schon einiges getan. Die Podiumsdiskussion im Dezember hat stattgefunden und auch die Umbenennungsinitiative des Nettelbeckufers ist gestartet, die ihr hier gern unterzeichnen könnt. Mehr darüber bei Decolonize Erfurt.

Kunst und Kolonialismus (Das Thema)

Podcast der Süddeutschen Zeitung

Created with Sketch.
Logo des Podcasts "Das Thema" der Süddeutschen Zeitung

In der Kolonialzeit wurden viele Kulturgüter gestohlen, geraubt oder getauscht. Das Ergebnis: Noch heute stapelt sich in deutschen Ethnologischen Museen Raubkunst aus Afrika. Und nicht immer ist die Kunst dort am besten aufgehoben. 

Deutschland und der Kolonialismus - Vergangenheit, die nicht vergeht (SWR2 Wissen)

Podcast des Südwestrundfunks

Created with Sketch.

Die Frage nach kolonialen Raubgütern hat Diskussionen über die Bedeutung des deutschen Kolonialismus ausgelöst. Im Gespräch beschreibt der Afrikanistik Professor Andreas Eckert diesen Perspektivwechsel.

Webseiten/Blogs

Eine Welt 2.0 - Dekolonisiert euch!
Deutschlandradio Denkfabrik 2020

Created with Sketch.

Deutschlandradio-Intendant Stefan Raue: „Es geht um die Folgen der Kolonialzeit, die bis heute fortwirken, aber es regt auch an, sich zum Beispiel Machtstrukturen in unserer eigenen Gesellschaft anzuschauen, die den Kern vieler Debatten bilden, die wir in Deutschland und Europa führen. [...] Bei der Denkfabrik geht es darum, einen Rahmen zu schaffen, in dem die großen Themen der Zeit mit unseren Hörerinnen und Hörern offen und fair diskutiert werden können.“

Koloniale Kontinuitäten überwinden
Südwind EU-Afrika-Blog

Created with Sketch.

Über den Autor: Serge Palasie ist Afrikanist und befasst sich mit der transatlantischen Umverteilungsgeschichte und ihren globalen Folgen. 2008 war er Gründungsmitglied der African Students Association an der Universität zu Köln. Seit 2011 ist er als Eine-Welt-Promotor tätig, zunächst für die Bereiche Empowement und interkulturelle Öffnung, seit 2016 beim Eine Welt Netz NRW auch für das Thema Fluchtursachen.

Literatur

Deutsche Kolonialgeschichte
Winfried Speitkamp

Created with Sketch.

Reclam Sachbuch, ISBN: 978-3-15-019198-9
"Der Band behandelt die deutsche Kolonialgeschichte nicht nur als Geschichte von Unterwerfung, Gewalt und Widerstand, sondern auch von Begegnung und Austausch. Er fragt zugleich nach dem Standort der Kolonialzeit in der Erinnerungskultur."

Deutschland Schwarz Weiß
Noah Sow

Created with Sketch.

C. Berthelsmann Verlag, ISBN:  978-3-74-600681-9
"In der Schule lernen wir, dass alle Menschen gleich seien. Gleichzeitig lernen wir jedoch »Grundwissen«, das noch aus der Kolonialzeit stammt. In deutlicher Sprache und mit tiefgründigem Humor entlarvt die bekannte Künstlerin und Aktivistin Noah Sow den Alltagsrassismus, der uns in Deutschland täglich begegnet."

exit RACISM: Rassismuskritisch denken lernen
Tupoka Ogette 

Created with Sketch.

Unrast Verlag, ISBN: 978-3897712300
Obwohl Rassismus in allen Bereichen der deutschen Gesellschaft wirkt, ist es nicht leicht, über ihn zu sprechen. Das Buch begleitet die Leser*innen bei ihrer mitunter ersten Auseinandersetzung mit Rassismus und tut dies ohne erhobenen Zeigefinger. Vielmehr werden die Leser*innen auf eine rassismuskritische Reise mitgenommen, in deren Verlauf sie nicht nur konkretes Wissen über die Geschichte des Rassismus und dessen Wirkungsweisen erhalten, sondern auch Unterstützung in der emotionalen Auseinandersetzung mit dem Thema.

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen

Alice Hasters

Created with Sketch.

hanserblau Verlag, ISBN: 978-3446264250
„Darf ich mal deine Haare anfassen?“, „Kannst du Sonnenbrand bekommen?“, „Wo kommst du her?“ Wer solche Fragen stellt, meint es meist nicht böse. Aber dennoch: Sie sind rassistisch. Warum, das wollen weiße Menschen oft nicht hören.
Alice Hasters erklärt es trotzdem. Eindringlich und geduldig beschreibt sie, wie Rassismus ihren Alltag als Schwarze Frau in Deutschland prägt. Dabei wird klar: Rassismus ist nicht nur ein Problem am rechten Rand der Gesellschaft. Und sich mit dem eigenen Rassismus zu konfrontieren, ist im ersten Moment schmerzhaft, aber der einzige Weg, ihn zu überwinden. 

Farbe bekennen: Afro-deutsche Frauen auf den Spuren ihrer Geschichte
May Ayim, Katharina Oguntoye, Dagmar Schultz (Hg)

Created with Sketch.